Liebe Eltern, liebe Leserinnen und Leser in unserem Pfarrverband! Ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende mit vielen Gelegenheiten der gemeinsamen Begegnungen wie z.B. die Pfarrfeste unserer vier Gemeinden mit den Kirchweih-Jubiläumswochen in St. Quirin und St. Nikolaus, die Begegnung mit Imbiss nach der Fronleichnamsprozession, die Elisabeth-Festwochen mit um- fangreichem Programm, die Tage der Offenen Tür in unserem Kitas. Auch das erneut durchgeführte Lagerfeuerfest im September, welches der Kinder- und Jugend-Förderverein St. Nikolaus nun übernommen hat, war wieder ein von vielen Kindern und Eltern besuchtes Highlight ebenso wie der Glühwein-Stand nach dem Kessenicher Martinszug und nicht zuletzt der jüngst erstmals inner-halb der Nikolaus-Festtage auf dem Kirchplatz in Zusammenarbeit mit den Ortsvereinen veranstaltete Nikolaus- Markt, der viele Besucher, auch aus dem Ort, anzog und ein Erfolg wurde. Ich bedanke mich sehr herzlich bei all den vielen Ehrenamtlern und auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die ihre Zeit dafür schenken, diese Begegnungen zu organisieren und zu ermöglichen. Ebenfalls danke ich den vielen ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern in unserem Pfarrverband und Ihrer Spendenbereitschaft, die dazu beiträgt in der Flüchtlingshilfe größtmögliche Unterstützungen zu leisten. Unsere beiden Baumaßnahmen bezüglich der Sanierung der Küchen in den Kindertageseinrichtungen St. Quirin und St. Nikolaus gestalten sich positiv, und wir hoffen, dass in beiden Einrichtungen ab Januar wieder wie gewohnt durch die Köchinnen das Essen frisch zubereitet werden kann. Auch im kommenden Kindergartenjahr wird es in unseren drei Kindertagesein-richtungen leider wieder sehr schwierig werden, die wenigen frei werdenden Plätze zu vergeben. Falls Sie Ihr Kind bei uns angemeldet haben und keine Platzzusage erhalten, möchte ich Ihnen jetzt schon mein Bedauern darüber ausdrücken. Aber es zeugt auch von dem guten Ruf unserer Einrichtungen, dass jedes Jahr so viele Anmeldungen bei uns eingehen bei dem bei uns bekannt begrenzten Platzangebot. Wie immer fragen wir nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen oder auch nach Kritikpunkten. Bitte nutzen Sie dafür den Fragebogen am Ende des Heftes oder teilen Sie uns Ihre Ideen formlos per Einwurf in den Elternbriefkasten im Eingang des Familienzentrums mit. Ihnen und Ihren Lieben wünsche ich ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr in Frieden und Gesundheit sowie Gottes Segen. Ihr P. Jacek Styrczula SDB